VTS - Verband Textilpflege Schweiz

Aktuelles

29.06.2017

Neues PSE-Sekretariat

Seit über 20 Jahren ist die Paritätische Schadenerledigungsstelle (PSE) in der Textil(pflege)branche etabliert. Sie macht es möglich, Streitfälle zwischen Kunden, Textildetaillisten und Textilpflegern rasch und kostengünstig zu lösen. Träger dieser Ombudsstelle sind die Fédération romande des consommateurs (FRC), die Associazione consumatrici della Svizzera italiana (ACSI) sowie das Konsumentenforum (kf) einerseits und der Verband Swiss Fashion Stores (SFS – ehemals Textil-Detaillisten-Verband) sowie der Verband Textilpflege Schweiz (VTS) andererseits.

Bis anhin wurden die administrativen Sekretariatsarbeiten vom Schweizer Prüf- und Zertifizierungsunternehmen TESTEX wahrgenommen. Neu wird das Konsumentenforum kf das Sekretariat der Ombudsstelle Textil PSE führen. Dieses hat bereits Erfahrung darin, führt es doch schon seit mehreren Jahren die beiden Ombudsstellen E-Commerce und Fleisch. Im Rahmen dieser Änderung wird neu auch die Schweizerische Textilfachschule (STF) Träger der Ombudsstelle und zeichnet für die Entsendung eines Textilexperten in die paritätische Kommission verantwortlich. Somit ist nach wie vor die Neutralität und Professionalität der PSE gewährleistet. Auch alle bisherigen Trägerverbände haben den neuen Zusammenarbeitsvertrag unterzeichnet – sie sind sich bewusst, dass die PSE über die letzten Jahre massgeblich daran beteiligt war, das Vertrauen in Textilien und die Textilpflege zu fördern und wollen diese Fachstelle auch in Zukunft in der Branche wissen.

Das Sekretariat der Ombudsstelle Textil PSE wird neu in Bern sein, wobei die Sitzungen jeweils an der STF in Zürich stattfinden werden. Der VTS möchte dem bisherigen Sekretariat für die geleistete Arbeit danken und wünscht gleichzeitig den neuen Verantwortlichen viel Erfolg mit den neuen Aufgaben.

Weitere Informationen zur neuen Ombudsstelle und dem Verfahren können hier entnommen werden.