VTS - Verband Textilpflege Schweiz

Aktuelles

20.06.2017

Waschen ist keine Staatsaufgabe

Für den Verband Textilpflege Schweiz (VTS) ist das Waschen von Textilien keine Staatsaufgabe. Deswegen begrüsst der VTS die geplante Privatisierung der Wäschereien des Freiburger Kantonsspitals (HFR). In der Schweiz gibt es eine Vielzahl von professionellen industriellen Wäschereien, welche ihr Kerngeschäft in der Aufbereitung von Spitalwäsche haben. Schweizer Wäschereien sichern Arbeitsplätze und könnten allenfalls sogar bisherige Mitarbeitende übernehmen. Der HFR-Verwaltungsrat hat somit richtig entschieden, sich zukünftig auf deren Kerngeschäft – nämlich den Spitalbetrieb zu konzentrieren.

Der VTS befürwortet es nicht, wenn Arbeitnehmer und Gewerkschafter die freie Wirtschaft (z.B. durch Streikt) drangsalieren und ist sich sicher, dass aus der erstrittenen Machbarkeitsstudie, welche nun vom Verwaltungsrat des Freiburger Kantonsspitals in Auftrag gegeben wird nur ein Resultat haben wird: Investitionen von knapp 19 Millionen rentieren nicht, solange es qualifizierte Privatbetriebe gibt, welche die gleiche Dienstleistung zu marktgerechten Preisen anbieten können. Einzig den Freiburger Steuerzahler wird diese Ehrenrunde einmal mehr etwas kosten.